Natalie Oberhollenzer

Natalie Oberhollenzer

Über die Person

„Make love, net woa“

Liebe Freunde der Nachhaltigkeit!
Mein Name ist Natalie Oberhollenzer. Ich komme aus den Südtiroler Alpen, lebe aber schon seit über zehn Jahren in Wien, wo ich für verschiedene Medien als Schreiberin tätig bin. Das Thema Nachhaltigkeit gehe ich nicht auf ideologische, missionarische oder erbsenzählerische Art und Weise an, sondern eher pragmatisch. Das heißt: Ich versuche in meinem Alltag möglichst wenig unnachhaltige Dummheiten anzurichten. Wie ich mich dabei anstelle, davon werde ich euch in hier ein wenig erzählen.

Die Killer der Moral

Natalie Oberhollenzer | 30.06.2020

Stress, Zeit, Faulheit, Dummheit: Viele Faktoren stehen einer nachhaltigen Lebensart im Weg. Wie halten wir sie in Schach? Der Tag… Weiterlesen

Nachhaltig hamstern, geht das?

Natalie Oberhollenzer | 28.04.2020

Zwanzig Packungen Klopapier, zehn Kilo Spaghetti und drei Paletten Desinfektionsmittel: Was macht Sinn und wenn ja wieviel davon? Wenn es… Weiterlesen

Meghan, Harry, was soll das?

Natalie Oberhollenzer | 18.02.2020

Wenn Promis für Klimaschutz werben ist das eine löbliche Angelegenheit. Manchmal kann es aber auch ganz schön peinlich sein. Im… Weiterlesen

Faire Schokolade – ein Etikettenschwindel?

Natalie Oberhollenzer | 13.11.2018

In der Kakaoproduktion liegt vieles im Argen. Dabei könnten auch wir mehr tun als uns über die „bösen Großproduzenten“ aufzuregen… Weiterlesen

Eingemüllt

Natalie Oberhollenzer | 14.08.2018

Trotz der vielzitierten Nachhaltigkeit: Man hat den Eindruck dass der Verpackungsmüll in den letzten Jahren mehr geworden ist. Besonders die… Weiterlesen

Kuschelwuschelwätschibätsch

Natalie Oberhollenzer | 13.02.2018

Eine neue Form von Frauenzeitschriften hat die Regale erobert. Die schmücken sich allesamt mit grünen Mäntelchen – verbreiten aber in… Weiterlesen

Dieses Jahr Weihnachten ohne Geschenkewahn!

Natalie Oberhollenzer | 12.12.2017

Zu viel Blingbling, zu viele Kekse, zu viel Glühwein und zu viele Geschenke? Das muss nicht sein. Hier einige Ideen… Weiterlesen

Bye bye, Baby!

Natalie Oberhollenzer | 05.09.2017

Warum nur, warum, warum, warum, wird das Smartphone immer so schnell hin? Neulich war es wieder einmal so weit. Mein… Weiterlesen