Wäsche waschen mit gutem Gewissen

Elisabeth Schaider | 02.10.2018

Waschmittel aus Kastanien und Efeu, © E. Schaider

„Seit über zwei Jahren lass ich nur selbst gemachte Kosmetik an meine Haut.“ Das geht? Ja klar! Mit Zutaten aus Küche und Garten geht das sehr einfach und die Ergebnisse können sich sehen lassen!

Geht das auch beim Wäschewaschen? Wäsche hinterlässt auch Spuren: auf unserer Haut und in der Umwelt.  Gesagt, getan!

Meine 2 Vorschläge, wie du deine Wäsche mit natürlichen Zutaten waschen kannst:

1) Waschen mit Rosskastanien

Noch ist Rosskastanienzeit! Sammle dein Waschmittel gratis in der Natur – am besten gleich beim nächsten Spaziergang.  Einfach spitze, wenn Praktisches mit Nützlichem verbunden werden kann 🙂

Rosskastanien enthalten waschaktive Substanzen (Saponine) und sind sehr ergiebig. Bereits 1 kg Kastanien reicht für eine Familie als Jahresvorrat. Beim Sammeln achte ich darauf, nur saubere Kastanien zu nehmen – auf keinen Fall dürfen sie schimmeln!!! Danach wasche ich meine Ausbeute, trockne sie und mixe sie mit einem Häcksler oder Hochleistungsmixer zu einem Granulat. Das Gerät muss wirklich ausreichend Power haben! Mir sind schon etliche Geräte & Handmixer kaputt gegangen. Vorher testen und immer wieder Pausen einlegen und vorschneiden helfen.

Es muss kein feines Pulver sein. Es reicht grob zerkleinert, damit sie wirklich gut getrocknet werden können. Getrocknet sind die Kastanien dann unbegrenzt haltbar! Mein Rosskastaniengranulat wird jetzt schon 2 Jahre alt und ich verwende es noch immer.

Das Trocknen funktioniert am besten auf Sieben oder einfach das Granulat  auf Geschirrtücher auflegen und immer wieder wenden. Das Granulat sollte schnell getrocknet werden, ansonsten bekommt es einen Graustich und kann sogar zu schimmeln beginnen.

Auch auf dem Backblech im Ofen kann getrocknet werden. Am besten bei 40-70°C in den Ofen geben und den Kochlöffel in die Ofentür reinstecken, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Der Vorgang dauert meiner Erfahrung nach ca. 3-7 Stunden. Man kann die Kastanien auch über Nacht in den Hobbydörrer geben – das zahlt sich vor allem bei größeren Mengen aus. Sobald das Granulat komplett trocken ist, kann es in luftdichte Behälter abgefüllt werden.

Flüssig oder fest?

Aus dem Granulat bereite ich mir dann die Waschlauge zu, die ich direkt in die Waschtrommel gebe und wie gewohnt meine Wäsche wasche. Ich finde die einfachste und schnellste Methode ist die Flüssig-Waschmittel-Variante.

Du kannst das  Rosskastanien-Granulat aber auch in ein Säckchen, oder in eine alte Socke geben. Fest zugeschnürt kommt es direkt in die Waschtrommel. Das Säckchen kann getrocknet noch 1-2 x verwendet werden.

Tipp: Die Kastanien müssen nicht geschält werden! Das Granulat kann für Weiß- und Buntwäsche verwendet werden. Ich gebe unterstützend noch 1 EL von Soda und Natron und 30-50ml Apfelessig hinzu. Das verstärkt die Waschkraft der Rosskastanie. Für den Duft kannst du 5-15 Tropfen ätherische Öle auf ein Tuch in die Waschtrommel geben.

Mein Fazit: Die Herstellung vom Sammeln der Kastanien bis zum Granulat ist etwas aufwendig, aber ich finde das macht Spaß. Die Herstellung vom Granulat zum Waschmittel geht wirklich total einfach und schnell. Am besten Granulat und Schraubglas griffbereit bereitstellen, damit man es nicht vergisst. Flecken behandle ich immer vor, das ist für mich nichts Neues, denn das spart Waschmittel 🙂

2) Waschen mit Efeu

Da ich Efeu in meinem Garten in Hülle und Fülle finde bzw. Efeu generell sehr häufig und leicht zu finden ist, sammle ich ca. 20 Blätter und mixe sie mit 1 Liter Wasser. Nicht erschrecken, das Wasser verfärbt sich grün. Das ist völlig ok. Das Efeuwasser kommt direkt in die Waschtrommel. Wie bei der Rosskastanie kann das Waschmittel für Bunt- und Weißwäsche verwendet werden. Ich gebe dann noch ca. 30-50 ml Apfelessig ins Weichspülfach dazu. Eine andere Möglichkeit ist es, Efeu zu trocknen und in kleine Stücke bzw. pulverisiert in luftdichte Boxen aufzubewahren. Man gibt dann das Efeupulver in ein Säckchen, oder in eine alte Socke und gibt es wieder direkt in die Trommel.

Mein Fazit: Nicht wundern, das Waschmittel schäumt gar nicht in der Trommel! Flecken müssen vorbehandelt werden, hartnäckige Gerüche aus Küchengeschirrtüchern werden auch nicht vollständig entfernt. Dafür ist Efeu das ganze Jahr lang frisch zu finden.

Schritt für Schritt zum alternativen Waschmittel

Ich wechsle regelmäßig zwischen diesen Varianten ab. Auch mein selbst gemachtes Bio Waschpulver kommt öfters zum Einsatz. Je nachdem, wie schmutzig die Wäsche ist. Hin und wieder verwende ich auch herkömmliches Waschmittel z.B. bei extrem verschmutzter Bekleidung vom Hausumbau.

Wenn du ökologisches Waschmittel aus Rosskastanie, Efeu oder Kernseife ausprobieren möchtest, bedenke: Es dauert ein paar Waschgänge, bis die Reste vom herkömmlichen Waschmittel entfernt sind und die Wäsche nicht mehr danach riecht.

Ich selbst habe langsam Schritt für Schritt auf alternative Waschmittel umgestellt, so dass ich mich daran gewöhnen konnte.

Ich fülle die Waschmaschine auch nie komplett, sondern lasse immer ca. 1 Hand frei. Dann kann sich das Waschpulver besser verteilen.

Um unangenehme Gerüche zu vermeiden, lasse ich die Waschmaschinentür nach dem Waschen offen, damit die Restfeuchte entweichen kann. Zwischen den 30-40° Grad Waschgängen, immer wieder mal mit 60-90° Grad waschen, auch das reinigt die Waschmaschine. Wenn ich das Spülmittelfach verwende, lasse ich es nach dem Waschen offen und wische es öfters aus, dann können keine schlechten Gerüche entstehen.

Meine Rezepte:

Waschmittel aus Rosskastanien

Rezept für einen Waschgang

Benötige Utensilien: ein Schraubglas, ein Esslöffel, feines Sieb

Zutaten: ca. 3-5 EL Rosskastanien-Granulat, 500 ml Wasser

Zubereitung: Das Granulat in das Schraubglas geben und mit Wasser auffüllen. Gut schütteln und ca. 5 Minuten stehen lassen. Danach durch ein feines Sieb filtrieren und direkt in die Waschtrommel geben.

Haltbarkeit: Im Kühlschrank ist das Rosskastanien-Waschmittel einen Tag haltbar. Das Granulat kann getrocknet bis zu 4x verwendet werden. Dabei immer 1 EL frisches Granulat dazu geben.

Waschmittel aus Efeublättern

Rezept für einen Waschgang

Benötigte Utensilien: ein Schraubglas, Mixer, ein Esslöffel, feines Sieb
Zutaten: ca. 20 Stk. große und dunkle Efeublätter, 1 Liter Wasser

Zubereitung: Die Efeublätter mit Wasser in einem hohen Gefäß mixen. Danach durch ein Feinsieb filtrieren und sofort in die Waschtrommel geben

Haltbarkeit: Im Kühlschrank ist das Efeu-Waschmittel einen Tag haltbar.

Ich wünsch euch viel Vergnügen beim Ausprobieren und würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt, wie es euch bei der Umstellung geht.

Zum Nachlesen:

Ihr wollt die Rezepte mit Elisabeth ausprobieren? Sie gibt ihr Wissen in Seminaren und Workshops gerne weiter. Ihr aktuelles Herbst- und Winterprogramm findet ihr auf http://www.wildwuchsnatur.at/.

wir-leben-nachhaltig.at: Tipps zum richtigen Wäsche waschen

wir-leben-nachhaltig.at: Tipps zur Waschmaschine

 

Kommentare

  • Elisabeth

    16.10.2018, 0:25

    Liebe Heidi, freut mich dass du mit dem Ergebnis zufrieden bist. Hast du beide Varianten ausprobiert? Vorrat für 1 Jahr pro Familie reichen ca. 1 kg Kastanien. LG 🙂

    Antworten
  • Heidi

    14.10.2018, 16:48

    Hat toll geklappt! Mal schauen wie lange ich mit meinen Kastanien auskomme 🙂

    Antworten
  • Heidi

    02.10.2018, 9:04

    Die Rezepte werde ich gleich ausprobieren. Efeu und Kastanien habe ich hier in meinem Garten und Umgebung genug zum Sammeln 🙂

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst Dich zum Schreiben eines Kommentars auch mit Deinem wir-leben-nachhaltig-Account anmelden.