Weihnachtsfreude bei Vierbeinern

Silvia Osterkorn | 26.12.2017

Foto: Eine Kuscheldecke für den Hund, © S. Osterkorn
Eine Kuscheldecke für den Hund

Eine Freundin von mir hilft aktiv bei der Betreuung von Tierheimhunden in der Slowakei mit. Regelmäßig fährt sie dorthin, geht mit den Hunden spazieren, streichelt sie und beschäftigt sich mit ihnen. Sie spendet ihnen Zeit – und sie danken es ihr.

Sammeln für die Slowakei

Nun rief mich diese Freundin kürzlich an und meinte, sie würden den Vierbeinern, die im Shelter leben, gerne eine Weihnachtsfreude machen und sammelt Sachspenden: Gewünscht war alles: Alte Decken, Bettbezüge, Matratzen, Hundespielzeug, Hundegardarobe wie Leinen, Halsbänder, und Co… Natürlich hab ich sie dabei unterstützt einerseits die „Hundegarderobe“ verkleinert und andererseits selbst „ausgemistet“  und Handtücher, Bettwäsche und ausgediente Decken gesammelt und ihr vorbeigebracht. Auch bei anderen Frauchen und Herrchen hab ich deponiert, dass gerade gesammelt wird und ich gerne die Sachen einsammle und meiner Freundin bringe.

Spenden, die ankommen

Gesagt – Getan…. Mit zwei völlig vollgepackten Autos machte sich meine Freundin auf die Reise und hat den armen Fellnasen eine tierische Freude gemacht … so einfach kann es gehen!

Foto: Ein Auto voller "Hundegeschenke", © S. Osterkorn

Ein Auto voller „Hundegeschenke“

Also liebe Leserinnen und Leser – bevor ihr manche Sache entsorgt, denkt bitte daran, dass sie anderen – egal ob Mensch oder Tier – noch Freude bereiten können!

In diesem Sinne wünsch ich euch frohe Festtage und ein nachhaltig gutes Jahr 2018! 🙂

Kommentare

  • Sonja

    16.01.2018, 10:37

    Danke für die super Idee! Sowohl Halsbänder, Spielzeug als auch alte Decken etc finden sich sicher – sowohl bei mir, als auch bei den Hundefreunden meiner Vierbeiner. Aber wie komm ich am Besten an die Info wer diese Dinge brauchen könnte?
    lg, Sonja

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst Dich zum Schreiben eines Kommentars auch mit Deinem wir-leben-nachhaltig-Account anmelden.